HAUT

Porte du Croux

Neben ihrer Verteidigungsfunktion erhielt die Port du Croux eine Handelsfunktion, da alle Produkte, die durch die Tore der Stadt gelangten, dort versteuert wurden.

Die Porte du Croux ist ein Ende des 14. Jh. erbautes, ehemaliges Turm-Tor mit Zugbrücke und Maschikulis. Es verdankt seinen Namen dem Feuchtgebiet, das durch die Gewässer der heute unterirdisch verlaufenden Passière gebildet wurde. 1847 erwarb Baron de Vertpré das Bauwerk und vermachte es der Stadt Nevers, die es restaurieren und als Kulturdenkmal erhalten und dort ein Antiquitätenmuseum errichten sollte. Seit 1851 beherbergt die Porte du Croux das Musée archéologique du Nivernais. Auf drei Etage sind in dem Museum bemerkenswerte Objekte ausgestellt, die vorrangig aus Nevers und dem Departement Nièvre stammen.

porteCrouxArticle